Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:reisekunst

Reisekunst

engl. art of travel, französisch arts de voyager
»Reisekunst« als allgemeinster Oberbegriff umfasst die Frage des »richtigen« Reisens und verbindet unterschiedliche Gattungen der Reiseliteratur mit gesellschaftlichen Werten und persönlichen Zielen als Lehre oder Schule mit Bildungsauftrag, im ausgehenden Mittelalters auch im Gegensatz zur negativ besetzten Peregrinomanie oder currendi libido. Die Ausgestaltung der Reisekunst unterliegt dabei den Zeitläuften, bedient die Reise-Generationen und Lebensreisestile. Zu verschiedenen Zeiten treten dabei unterschiedliche Begriffe in den Vordergrund, etwa:

  • Hodoeporicon, beispielhaft das Odeporicon von Johannes Butzbach 1505/06;
  • Ars Apodemica, als Begriff 1577 von Theodor Zwinger, als Methode bereits früher;
  • L'art de voiager, François Du Soucy 1652, übersetzt als art of travelling 1699;
  • Oditologie, aus dem Französischen von August von Kotzebue 1804;
  • Reisekunst etwa ab 1910, verbreitet von Otto Julius Bierbaum für das Reisen mit dem Automobil;
  • Ars viatica etwa ab 2000

Im Unterschied dazu überlassen es die primär nützlichen technischen und handwerklichen Anleitungen dem Reisenden selber, wozu er sein Wissen einsetzt:

Technik und Kunst haben gemeinsame Wurzeln, die »Handwerkskunst« ist beiden zu eigen 1)
Technik nutzt ein Minimum an Aufwand, um den gewünschten Zweck optimal zu erreichen. Ihr Mittel ist das Werkzeug, ihr allgemeinster Zweck die Nützlichkeit, ihr allgemeinstes Ziel die Macht über die Natur.
Grimms Wörterbuch zitiert Campe kurz und knapp: »reisekunst, f. die kunst, mit nutzen und den wenigsten kosten zu reisen.«

Kunst nutzt ein Minimum an Aufwand, um ein Maximum an Sinn und Bedeutung auszudrücken. Ihr Mittel ist das Symbol, ihr allgemeinster Zweck ist das Gute, Schöne, Wahre, ihr allgemeinstes Ziel die Nähe zur Natur.
Frühere Kulturen unterschieden nicht zwischen Technik und Kunst: Was nützlich war, mußte auch schön sein. Diesen Zusammenhang zwischen Kunst, Reisetechnik und Sehnsucht sieht auch Herrmann Hesse (1877-1962) und sagt:

Das ist Reisekunst: im Weltenreihn mitzufliehn und 
nach geliebten Fernen auch im Rasten unterwegs zu sein.

Literatur

  • Cousineau, Phil
    The Art of Pilgrimage
    The Seeker's Guide to Making Travel Sacred.
    Berkeley, California: Conari, 2012.
  • Theroux, Paul
    The Tao of Travel.
    London: Hamish Hamilton, 2011
  • Maria Kostaridou
    Hodoeporicon, Periegesis, Apodemia
    Early Modern Greek Travel Writing on Europe.
    In: Wendy Bracewell, Alex Drace-Francis (Hrsg.): Balkan Departures: Travel Writing from Southeastern Europe. Berghan, New York/Oxford 2009, S. 25–46
  • Film: The Art of Travel 2007, Regie Thomas Whelan, mit Christopher Masterson, Brooke Burns, Johnny Messner, James Duval
  • Vic Darkwood
    De l'art de savoir voyager comme un parfait gentleman.
    Engl. Titel: Lost art of travel. 363 S. Paris 2007: Scali. Bibliographie S. 347-354, Index.
  • Potts, Rolf
    Vagabonding
    An Uncommon Guide to the Art of Long-Term World Travel.
    New York: Villard Books, 2003. Kapitel:
  • Alain De Botton
    Kunst des Reisens.
    Frankfurt am Main S. Fischer 2002. 288 S. Inhalt
  • Stagl, Justin
    Eine Geschichte der Neugier.
    Die Kunst des Reisens 1550-1800.
    Wien Köln Weimar Böhlau 2002 Literaturverz. S. 339 - 392, 413 S.
  • Berger, Roland
    Unterwegs - Die Kunst des Reisens.
    Velber: Friedrich. in: Kunst + Unterricht, H. 250, März 2001, 42 S.
  • Carr-Harris, Ian
    The art of travel
    forever engaged in the „there“ beyond the „here“.
    Canadian Art, 18 (2001), 3 p. 68. ISSN 0825-3854
  • Gohlis, Tobias
    Zur Kunst des Reisens. in: Burmeister, Hans-Peter: Kultur ohne Projekt?: Kulturbegriff und Kulturpolitik in heutiger Zeit : 42. Kulturpolitisches Kolloquium. Rehburg-Loccum: Evangelische Akademie Loccum 1998. S. 71-83.
  • Wagner, Friedrich A.
    Anleitungen zur Kunst des Reisens.
    Zur Kulturgeschichte des Reiseführers.
    Wegweiser in die Fremde. Reiseführer, Reiseratgeber, Reisezeitschriften (Bensberger Protokolle 57). Bensberg (1990): 9-32
  • Doiron, Normand
    L'art De Voyager
    Depuis la Renaissance jusqu'à l'époque Classique. Montréal: Service des archives, Université de Montréal, 1987; Paris, Klincksieck, 1995
  • Schmidt, Hartmut
    Die Kunst des Reisens
    Bemerkungen zum Reisebetrieb im späten 18. Jahrhundertam Beispiel von Goethes erster Italienreise.
    Goethe in Italien / Arbeitskreis Selbständiger Kultur-Institute E. V. (hrsg. Von Jörn Göres). (1986): 15-39.
  • Dodd, Philip (Hg.)
    The Art of Travel
    Essays on Travel Writing.
    London: Frank Cass 1982. Inhalt:
    • „Tis not to divert the reader“ - Jenny Mezciems
    • The voyages of Jerónimo Lobo, Joachim Le Grand and Samuel Johnson - Joel J. Gold
    • A semi-mental journey - Peter Miles
    • Terra incognita“ - F.S. Schwarzbach
    • The spectacle of reality in Sea and Sardinia - Margery Sabin
    • Debunking the jungle - Martin Stannard
    • The views of travellers - Philip Dodd
    • Authorial voice in V.S. Naipaul's The middle passage - John Thieme
    • Travel writing, Victorian and modern - Joanne Shattock
  • Siegfried Sterner
    Die Kunst zu wandern.
    Wann, wie und womit Wandern zum Erlebnis wird

    (=rororo 07089) 173 S. Rowohlt Hamburg 1977
    Ein thematisch umfassendes Werk zur Kunst des Wanderns.
  • Heinrich Niederer
    Reisen: Eine lehrbare Kunst? Vorarbeiten für eine künftige Pädagogik des Reisens. Dissertation Eberhard-Karls-Universität Tübingen
    195 S. DINA4
    Tübingen 197
  • Kurt Kauffmann
    Reisekunst für kluge Köpfe. Ein Wegweiser zu höherem Reisegenuß mit großen und kleinen Reisekassen. Winke, Ratschläge und Geheimrezepte aus einer Reise-Erfahrung in 62 Ländern
    128 S. F. J. Wunderle München 1969
  • Boorstin, Daniel J.
    Vom Reisenden zum Touristen.
    Die verlorengangene Kunst des Reisens,
    in: Boorstin, Daniel J. Das Image oder was wurde aus dem amerikanischen Traum. Aus dem Amerikanischen. \\216 S., Reinbek bei Hamburg Rowohlt 1964
  • Gardi, René 1961. Von glückhaftem Wandern und frohgemuten Ferien
    Heiteres über die ernste Kunst des Reisens.
    212 S. Bern Stuttgart Wien Scherz 1961
  • Rothe, Erica Lydia Über die Kunst des Reisens.
    Kiwi-Reiseführer, 13, 158 S. Köln Kiepenheuer & Witsch 1958
  • Victor Engelhardt
    Die Kunst zu reisen in alter und neuer Zeit.
    Berlin, Aachen 1937
  • Bierbaum, O. J. Die Yankeedoodle-Fahrt und andere Reisegeschichten\\. Neue Beiträge zur Kunst des Reisens.
    520 S. München 1910: G. Müller
  • Viscount Lymington
    The Art of travel
    in: Time, London 19 (1888) 44 (Aug.), 143-150.
  • Farrow, Edward S.
    Mountain Scouting
    A Hand-Book for Officers and Soldiers on the Frontiers.
    Profusely Illustrated and Containing Numerous Notes on the Art of Travel.
    248, 36 S., New York: Selbstverlag, 1881. Später auch als: Camping on the trail. Appendix: Swimming exercises. Rowing. Chinook jargon. Howes, U.S. IANA, F 56.
  • Francis Galton
    The Art of Travel or
    Shifts and Contrivances available in Wild Countries

    John Murray, London 1855
  • Piroux
    L'art de voyager dans les airs: ou Les ballons contenant les moyens de faire des globes aérostatiques suivant la méthode de MM. de Montgolfier, & suivant les procédés de MM. Charles & Robert. Supplément contenant le précis historique de la grande expérience faite à Lyon le 19 janvier 1784 et l'Exposé d'un moyen ingénieux pour diriger à volonté les ballons aérostatiques. 142 S., 32 S. https://doi.org/10.3931/e-rara-8839
  • Schowart, Anton Wilhelm
    Thesaurus Peregrinantium
    oder Kurtze doch deutliche Anweisung Wie Ein Reisender frembde Länder eigentlich betrachten; Und wie derselbe / bevor er sich auf die Reise begiebt / beschaffen seyn soll; Welcher Cautelen Er sich zugebrauchen / und was Er hier und da sonderlich selbst in Augenschein zunehmen habe / auch endlich wie Er seine Reise füglich einrichten könne.
    Franckfurt/Oder 1708
  • François Du Soucy
    Le Grand Et Vray or Potable Des Anciens Philosophes
    Ou L'on Void Quels Sont Les Veritables Moyens Dont Il Se Faut Nécessairement Servir Pour Parvenir Heureusement, Et Tres Certainement a La Composition De Ce Souverain Remede Des Sages, Quy Est Le Grand Chef D'oeuvre De L'art, Et De La Nature / Par François Du Soucy, Escuyer Sieur De Gerzan, a Paris Aux Despens De L'auteur MDCLII. Handschrift 1652. Darin:
    • L'art de voyager utilement (pp. 67-97).
      Später übersetzt ins Englische und als Anhang enthalten in den Ausgaben der Berichte von Bartolomé de las Casas ab 1699 London: A relation of the first voyages and discoveries made by the Spaniards in America.

siehe auch

1)
Lewis Mumford: Kunst und Technik. Kohlhammer Stuttgart 1959
Herbert W. Franke: Kunst kontra Technik? Fischer Frankfurt 1978
wiki/reisekunst.txt · Zuletzt geändert: 2021/09/16 06:47 von norbert