Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:bactroperita

Bactropērīta

Das Ziel eines Kynikers nach dem Vorbild des Diogenes (ca. 413 bis 323 v. Chr.) war es, zu leben wie ein Hund: kynikós bios. Philosophisch entsprach das einer Art von Nihilismus auf der Suche nach inneren Werten 1), wenn alles Äußere überwunden wird durch einfaches Leben und Besitzlosigkeit. Dazu gehörte es auch, immer bereit zu sein für einen Aufbruch, also bactropērīta, βακτροπηρίτης, also mit Stab (bacterium) und Beutel (pera) gerüstet zu sein 2). Das Konzept der Kyniker ähnelt dem der jüdischen Wandercharismatiker, der indischen und christlichen Wandermönche.

Wer sich für ein Dasein als reisender Philosoph entschied, musste in einem ersten Schritt seinen Besitz aufgeben 3). Ein zeitgenössisches Fresco zeigt realistisch einen solchen Kyniker, vielleicht Krates. Für sein weiteres Leben galten Regeln und sehr reduziertes Reisegepäck:

  • Haare und Bart wuchsen fortan ungestutzt; der Kyniker war also an seinen »dreadlocks« von Weitem erkennbar.
  • Die üblichen zwei Kleidungsstücke wurden abgelegt und ersetzt durch einen doppelten Mantel aus grober Wolle, den tribôn, wörtlich `Reiber´, lateinisch pallium.
  • Ein einfacher, knotiger Wanderstab diente als Stütze und Waffe: ξυλο-φορέω `Holz tragen´.
  • Eine Umhängetasche (pera) enthielt Becher, Schale, Brot, ein Ölfläschchen (Olpe) und ein Messerchen.
  • Eine (Pilger-)Flasche« kṓthōn, einen Trinkbeutel oder -schlauch.
  • Die Füße blieben barfuß oder durften mit Sandalen geschützt sein.

Ein berühmter kynischer Wanderphilosoph, Peregrinus Proteus, verbrannte sich im Jahr 165 öffentlich selbst und gewann dadurch die Hochachtung seiner Mitmenschen als cynic hero 4), andere verurteilten ihn als vagabundierenden Narren 5).


siehe auch
per pedes apostolorum
stabilitas loci
Reise-Zustand

1)
Helmut Rahn
Die Frömmigkeit der Kyniker
Paideuma: Mitteilungen zur Kulturkunde
Bd. 7, H. 4/6 (Jul., 1960), S. 280-292
2)
Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. Hannover 81913 (Nachdruck Darmstadt 1998), Band 1, Sp. 776
3)
Gerd Theißen
Die Jesusbewegung: Sozialgeschichte einer Revolution der Werte
Gütersloh 2012
Abschnitt 2.2. Charakteristische Merkmale urchristlicher Wandercharismatiker mit einem tabellarischen Vergleich der Ausrüstungsregeln durch Jesus, durch die Essener und die Kyniker.
4)
Ragnar Höistad
Cynic Hero and Cynic King
Uppsala 1948
5)
F. Sayre
Diogenes of Sinope
A study of Greek Cynicism
Baltimore 1938; »madman«
wiki/bactroperita.txt · Zuletzt geändert: 2021/05/28 08:52 von norbert