Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:tour

Tour

Das französische Wort la tour bezeichnet ursprünglich neben `Reise´ auch einen (runden) Turm (gr. tornos, lat. tornus > altfranz. torn). Nach solchen sind auch etliche Orte benannt, etwa Tours-en-Bessin. Im übertragenen Sinne bedeutet la tour `Rundfahrt´, etwa Tour de France, und betont damit die Rückkehr zum Ausgangsort.

Die `grand tour´ war eine Reiseform des englischen Adels, die ihre Söhne (selten die Töchter) auf eine Rundreise durch die europäischen kulturellen Zentren schickten, die durchaus ein Jahr oder länger beanspruchen konnte. Begleitet wurden diese Zöglinge von einem Tutor oder Chaperone. Damit gelangte der Begriff `Grand Tour´ in andere europäische Sprachen, denn die um 1560 einsetzende Reiseform erreichte erst im 18. Jahrhundert ihren Höhepunkt und gilt als Vorform der späteren Bildungsreise; der Begriff Grand Tour erscheint um 1660/70 (Collins Dictionary).

Im Englischen bezeichnete `tour´ dann um 1800 moderne Reiseformen, daraus entstand gleichzeitig abgeleitet der Tourist 1) und nachdem es diesen massenhaft gab, entstand der Tourismus Mitte des 19. Jahrhunderts. Beide Begriffe wurden als Anglizismus international: dänisch tur, niederländisch tour, kroatisch turneja, rumänisch turneu, russisch тур, türkisch tur gezi, ukrainisch турне, wobei das Französische ab 1816 es abgrenzend zurückübersetzt als tour visite.

Synonym und gleichfalls die Rundreise betonend, sind dazu arabisch: جَوْلَة [dʒaula], italienisch: giro turistico, spanisch:gira, griechisch: περιοδεία, norwegisch: rundreise, portugiesisch digressão, schwedisch rundresa. Ins Deutsche gelangte der Begriff erstmals Ende des 17. Jahrhunderts und mit neuer Bedeutung gemeinsam mit Tourist im 19. Jahrhundert 2). Im Deutschen wird Tour seit den 1970er Jahren zunehmend verwendet, jedoch weit über seine Reisebedeutung hinaus, auch abwertend (krumme Tour), auf Touren bringen, 'Umdrehungen'.

Der Bedeutungskern ist `das Runde, sich kreisförmig Bewegende´ und bereits im Altgriechischen ist tornos τόρνος ein 'zirkelähnliches Werkzeug' 3), das zusammen mit der Messschnur (gr. stathme) verwendet wurde.

1)
dazu ausführlich „tourist, m.“, Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Wörterbuchnetz Version 01/21, Online
2)
dazu ausführlich: „tour, f.“, Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Version 01/21 Online
3)
dazu ausführlich „Tourismus“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, online
wiki/tour.txt · Zuletzt geändert: 2021/11/23 08:17 von norbert