Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:schlammpiste

Schlammpisten

Die Oberfläche von Pisten können bei Regen oder durch Überflutung eine Schlammschicht bilden. Bei befestigten Pisten liegt darunter in der Regel eine feste Schicht, bei Naturpisten sind die Bodenart und die Dauer der Durchfeuchtung für die Befahrbarkeit ausschlaggebend.

  • Bereits wenig Regen bewirkt auf tonigem Untergrund eine Fahrsituation wie auf Eis.
  • Bei anhaltendem Regen bildet sich zunächst Moder, der als fast flüssige Suspension von Erde und Wasser den Untergrund bedeckt. Sowohl Tiefe als auch Festigkeit des Untergrund sind nicht erkennbar.
  • Ist der Untergrund länger von Wasser bedeckt, so kann er je nach Bodenart zum tiefgründigen Morast werden.
  • Die Ränder und Bankette sind besonders gefährlich, denn zum einen ist die Schlammschicht insbesondere bei gewölbten Pisten dicker, zum anderen ist der Untergrund dort weniger verdichtet.
  • Marschland oder Salzpfannen bilden nach längerer Trockenheit eine dicker werdende Kruste, die gut befahrbar sein kann. Dies kann etwa bei tieferen Stellen trügerisch sein, denn unter der Kruste liegt Morast.
wiki/schlammpiste.txt · Zuletzt geändert: 2020/10/20 07:05 von norbert