Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:zeitleiste_gelaendewagen

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
wiki:zeitleiste_gelaendewagen [2020/08/04 07:36]
norbert
wiki:zeitleiste_gelaendewagen [2020/10/06 06:09] (aktuell)
norbert
Zeile 17: Zeile 17:
   * **1806/07 ★ Der erste Gasmotor**\\ Der Schweizer ''Isaac de Rivaz'' betrieb mit Steinkohlegas und Wasserstoff einen Zweitakt-Motor in einem Fahrzeug und baute damit den ersten bekannten Verbrennungsmotor ((Patent 394 1807 in Paris)).   * **1806/07 ★ Der erste Gasmotor**\\ Der Schweizer ''Isaac de Rivaz'' betrieb mit Steinkohlegas und Wasserstoff einen Zweitakt-Motor in einem Fahrzeug und baute damit den ersten bekannten Verbrennungsmotor ((Patent 394 1807 in Paris)).
   * **1825 GB Das erste Patent für einen Allradantrieb**\\ ''William Henry James'' erhielt ein Patent auf Zugfahrzeuge mit Anhänger. ((Olaf von Fersen: //Ein Jahrhundert Automobiltechnik//. Personenwagen. VDI-Verlag, Düsseldorf 1986, ISBN 3-18-400620-4))   * **1825 GB Das erste Patent für einen Allradantrieb**\\ ''William Henry James'' erhielt ein Patent auf Zugfahrzeuge mit Anhänger. ((Olaf von Fersen: //Ein Jahrhundert Automobiltechnik//. Personenwagen. VDI-Verlag, Düsseldorf 1986, ISBN 3-18-400620-4))
-  * **1827 GB ★ Der erste [[wiki:allradantrieb|Allradantrieb]]: ein Transportfuhrwerk**\\ In England konstruierten ''John Hill'' und ''Timothy Burstall'' (*1776-1860) ein Transportfuhrwerk (die »Perseverance«) mit Dampfmotor, angetriebener Hinterachse und zuschaltbarer Vorderachse. Hier wurde erstmals das Kardangelenk im Fahrzeugbau eingesetzt. ((Patent England 5090 vom 3.2.1825; siehe auch Feldhaus: Die Technik, S. 871)) Das Problem der gleichmäßigen Kraftübertragung konnte zu dieser Zeit jedoch nicht gelöst werden. ((//The Morning Chronicle// (London, England), Friday, July 27, 1827; //Caledonian Mercury// (Edinburgh, Scotland), Thursday, December 20, 1827)) \\ //»Ein großes Problem bereiten die Räder, die auf der Straße durchrutschen, ohne voranzukommen, sobald die kleinste Steigung oder eine schwere Beladung die Reibung auf der Achse größer als die zwischen dem Rand der Räder und dem Boden macht; die ganze Kraft der Maschine dient dann nur noch dem Durchdrehen der Räder, ohne dass der Wagen auch nur einen Zentimeter vorankommt.«// ((//The Times// vom 31. Dezember 1827))+  * **1827 GB ★ Der erste [[wiki:allradantrieb|Allradantrieb]]: ein Transportfuhrwerk**\\ In England konstruierten ''John Hill'' und ''Timothy Burstall'' (*1776-1860) ein Transportfuhrwerk (die »Perseverance«) mit Dampfmotor, angetriebener Hinterachse und zuschaltbarer Vorderachse. Hier wurde erstmals das Kardangelenk im Fahrzeugbau eingesetzt. ((Patent England 5090 vom 3.2.1825; siehe auch Feldhaus: Die Technik, S. 871)) Das Problem der gleichmäßigen Kraftübertragung konnte zu dieser Zeit jedoch nicht gelöst werden. ((//The Morning Chronicle// (London, England), Friday, July 27, 1827; //Caledonian Mercury// (Edinburgh, Scotland), Thursday, December 20, 1827)) \\ //»Ein großes Problem bereiten die Räder, die auf der Straße durchrutschen, ohne voranzukommen, sobald die kleinste Steigung oder eine schwere Beladung die Reibung auf der Achse größer als die zwischen dem Rand der Räder und dem Boden macht; die ganze Kraft der [[wiki:maschinen|Maschine]] dient dann nur noch dem Durchdrehen der Räder, ohne dass der Wagen auch nur einen Zentimeter vorankommt.«// ((//The Times// vom 31. Dezember 1827))
   * **1831 GB On-the-road 90 km ★ Erstmals besser als ein Pferdefuhrwerk; ein Dampfwagen**\\ Der Dampfwagen »Infant« von ''Walter Hancock'' bewältigte eine Steigung von 5% und übertraf damit erstmals die Pferdefuhrwerke. ((The Bury and Norwich Post: Or, Suffolk and Norfolk Telegraph, Essex, Cambridge, & Ely Intelligencer (Bury Saint Edmunds, England), Wednesday, February 16, 1831)) Der Infant verkehrte regelmäßig zwischen Stratford und London und erreichte auch Brighton.   * **1831 GB On-the-road 90 km ★ Erstmals besser als ein Pferdefuhrwerk; ein Dampfwagen**\\ Der Dampfwagen »Infant« von ''Walter Hancock'' bewältigte eine Steigung von 5% und übertraf damit erstmals die Pferdefuhrwerke. ((The Bury and Norwich Post: Or, Suffolk and Norfolk Telegraph, Essex, Cambridge, & Ely Intelligencer (Bury Saint Edmunds, England), Wednesday, February 16, 1831)) Der Infant verkehrte regelmäßig zwischen Stratford und London und erreichte auch Brighton.
   * **1835 DE** //»Die Unmöglichkeit, Dampfwagen auf gewöhnlichen Straßen mit Vortheil als allgemeines Transportmittel einzuführen«,// beschrieb ''Joseph Ritter von Baader'' 1835 in einem Buch.\\    * **1835 DE** //»Die Unmöglichkeit, Dampfwagen auf gewöhnlichen Straßen mit Vortheil als allgemeines Transportmittel einzuführen«,// beschrieb ''Joseph Ritter von Baader'' 1835 in einem Buch.\\ 
Zeile 62: Zeile 62:
   * **1903 DE On-the-road**\\ In der Rheinprovinz wird eine 400 Meter lange Versuchsstrecke mit einer Teerschicht versehen.   * **1903 DE On-the-road**\\ In der Rheinprovinz wird eine 400 Meter lange Versuchsstrecke mit einer Teerschicht versehen.
   * **1903 NL ★ Rennwagen 4x4**\\ Die niederländische Firma Spyker (1889 - 1910, ''Jacobus and Hendrik-Jan Spijker'') präsentierte 1903/1904 den //Spyker 60 HP// als erstes Automobil mit einem Sechszylinder-Ottomotor und Allradantrieb über ein Verteilergetriebe. Der Wagen war als zweisitziger Rennwagen konstruiert. Das Fahrzeug steht im //Louwman Museum// in Den Haag.   * **1903 NL ★ Rennwagen 4x4**\\ Die niederländische Firma Spyker (1889 - 1910, ''Jacobus and Hendrik-Jan Spijker'') präsentierte 1903/1904 den //Spyker 60 HP// als erstes Automobil mit einem Sechszylinder-Ottomotor und Allradantrieb über ein Verteilergetriebe. Der Wagen war als zweisitziger Rennwagen konstruiert. Das Fahrzeug steht im //Louwman Museum// in Den Haag.
-  * **1903 GB ★ [[wiki:raeder|Offroad-Räder]]**\\ Der bereits oben 1893 genannte britische Ingenieur ''Bramah Joseph Diplock'' entwickelte das //Pedrail-System // zur Fortbewegung automobiler Fahrzeuge in schwierigem Gelände; gebaut wurde es für landwirtschaftliche Maschinen.+  * **1903 GB ★ [[wiki:raeder|Offroad-Räder]]**\\ Der bereits oben 1893 genannte britische Ingenieur ''Bramah Joseph Diplock'' entwickelte das //Pedrail-System // zur Fortbewegung automobiler Fahrzeuge in schwierigem Gelände; gebaut wurde es für landwirtschaftliche [[wiki:maschinen|Maschinen]].
   * **1903 US ★ On-the-road > Trans-USA ca 5.500 km**\\ Der Arzt ''Dr. Nelson Jackson'' aus Vermont war wohl der Erste, der die USA im Automobil durchquerte, von San Francisco nach New York in einem zweisitzigen //Winton// (23. Mai bis 26. Juli). Ab 1913 entstand auf dieser Route der »Lincoln-Highway« mit ursprünglich 5454 Kilometern Länge, später verkürzt auf 5057 Kilometer. Das Fahrzeug befindet sich im Smithsonian Institute in Washington. ((The Vindicator 20. April 2003 Seite G5))   * **1903 US ★ On-the-road > Trans-USA ca 5.500 km**\\ Der Arzt ''Dr. Nelson Jackson'' aus Vermont war wohl der Erste, der die USA im Automobil durchquerte, von San Francisco nach New York in einem zweisitzigen //Winton// (23. Mai bis 26. Juli). Ab 1913 entstand auf dieser Route der »Lincoln-Highway« mit ursprünglich 5454 Kilometern Länge, später verkürzt auf 5057 Kilometer. Das Fahrzeug befindet sich im Smithsonian Institute in Washington. ((The Vindicator 20. April 2003 Seite G5))
   * **1903 SE On-the-road: Polarkreis**\\ ''Charles Jasper Glidden'' (1857 – 1927) fährt mit einem //Napier// bis zum Polarkreis in Schweden.   * **1903 SE On-the-road: Polarkreis**\\ ''Charles Jasper Glidden'' (1857 – 1927) fährt mit einem //Napier// bis zum Polarkreis in Schweden.
Zeile 107: Zeile 107:
   * **1929 Afrika: Libysche Wüste Erstbefahrung der Darb el Arbain**\\ Die 1.800 km lange Karawanenroute, die »Straße der 40 Tage« (marked by white camel bones) von Ägypten nach Kordofan befuhr 1929 Almásy als Erster mit dem Automobil    * **1929 Afrika: Libysche Wüste Erstbefahrung der Darb el Arbain**\\ Die 1.800 km lange Karawanenroute, die »Straße der 40 Tage« (marked by white camel bones) von Ägypten nach Kordofan befuhr 1929 Almásy als Erster mit dem Automobil 
   * **1931/32 FR > Asien ★ On-the-road: Transasien mit Raupenantrieb**\\  Sechs //Citroën//-Halbkettenfahrzeugen fuhren als »Croisière Jaune« von Beirut nach Peking. Sieben weitere Fahrzeuge starteten in Tien Tsin Richtung Himalaya. Geleitet wurde die Fahrt wieder von ''Georges-Marie Haardt'' und ''Louis Audouin-Dubreuil''.   * **1931/32 FR > Asien ★ On-the-road: Transasien mit Raupenantrieb**\\  Sechs //Citroën//-Halbkettenfahrzeugen fuhren als »Croisière Jaune« von Beirut nach Peking. Sieben weitere Fahrzeuge starteten in Tien Tsin Richtung Himalaya. Geleitet wurde die Fahrt wieder von ''Georges-Marie Haardt'' und ''Louis Audouin-Dubreuil''.
-  * **1933 DE Kübel-Rennwagen**\\ //Opel// baute Prototypen und Sonderanfertigungen für Rallyes auf der Basis des //Opel 4// mit 1,8 Liter Maschine.+  * **1933 DE Kübel-Rennwagen**\\ //Opel// baute Prototypen und Sonderanfertigungen für Rallyes auf der Basis des //Opel 4// mit 1,8 Liter Motor.
   * **1933-34 China On-the-Road\\** ''Sven Hedin'' hat den Auftrag, eine Straßenroute zu erkunden, die von China nach Sinkiang führt. Am 31.10.1933 verlässt die motorisierte Expedition die Eisenbahnstation Kwei-hwa, fährt über Urumtschi und folgt der alten Seidenstraße nach Sianfu (7. Februar 1934). ((Sven Hedin:   * **1933-34 China On-the-Road\\** ''Sven Hedin'' hat den Auftrag, eine Straßenroute zu erkunden, die von China nach Sinkiang führt. Am 31.10.1933 verlässt die motorisierte Expedition die Eisenbahnstation Kwei-hwa, fährt über Urumtschi und folgt der alten Seidenstraße nach Sianfu (7. Februar 1934). ((Sven Hedin:
 Die Flucht des Großen Pferdes. F. A. Brockhaus, Leipzig 1935 Die Flucht des Großen Pferdes. F. A. Brockhaus, Leipzig 1935
wiki/zeitleiste_gelaendewagen.txt · Zuletzt geändert: 2020/10/06 06:09 von norbert