Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:wilde_mann

Inhaltsverzeichnis

Der Wilde Mann

Eine archetypische Figur, die zwar erschreckt und Furcht auslöst, jedoch nicht feindlich gesinnt ist. Es ist vielmehr die Furcht vor der eigenen Wildheit, die angesprochen wird, weil der Mensch ursprünglich Teil der Wildnis war. Die älteste schriftlich überlieferte Erzählung der Menschheit berichtet von Enkidu, einem behaarten Wesen, das mit den Tieren lebte und erst durch den Beischlaf mit einer Frau zum Menschen, dadurch jedoch den Tieren fremd wurde. Übereinstimmend in den europäischen Sprachen als engl. woodwose, span. hombre salvaje o ser de los bosques, franz. L'homme sauvage, ital. L'uomo selvatico , port. Homem selvagem, russ. Дикий человек, bask. Gizon Basatia.

Der Wilde Mann ist also ein Außenseiter außerhalb der menschlichen Gemeinschaft, außerhalb des befriedeten Bezirkes. Er ist jedoch kein Einzelner und kein Outlaw, denn dies setzt die Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft voraus, aus der man sich lösen kann wie ein Jäger, Sammler oder Waldläufer oder verstoßen zum Heimatlosen und vargr wird, der wie ein Tier lebt. Er ist auch kein Unhold wie der Wilde Jäger und kein Tierwesen wie der man-of-the-bush, auch kein Zwischenwesen wie ein Satyr, also ohne Hörner oder Bocksfüße.

Gemeinsam ist diesen Figuren jedoch, dass sie die gleiche Urangst auslösen. Asketen, Einsiedler und Wandermönche gehen daher den umgekehrten Weg und konfrontieren sich aus spirituellen Gründen mit dieser Angst in der Waldeinsamkeit.

Die Idee des Wilden Mannes erscheint in mancherlei Formen:

  • Zapperi, Roberto
    Der wilde Mann von Teneriffa.
    Die wundersame Geschichte des Pedro Gonzalez und seiner Kinder.
    München 2004: C.H. Beck.
    In der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts »Pedro Gonzalez«, ein kanarischer Guanche, an den französischen Hof König Heinrichs II. Durch einen genetischen Defekt ist er am gesameten Körper blond behaart und vererbt dies auch seinen Nachkommen, die später in einem Dorf am See von Bolsena in Italien leben. Der Autor hat diese Geschichte bis ins 17. Jahrhundert recherchiert und stellt sie dar als Kulturgeschichte entlang der Grenze zur Wildnis, als Suche nach der Abgrenzung zwischen Mensch und Tier.
  • Die Oberharzer Bergbaustadt Wildemann führt ihre Gründung auf einen Wilden Mann zurück, der mit einer Wilden Frau in der Nähe eines Silbervorkommens lebte, das er erschlossen hatte.
  • Der Eisenhans (vorher: Der Wilde Mann), Grimms Märchen Nr. 136, hat eine rostbraune Haut, kann Gold herstellen und unbesiegbare Waffen.
  • »Itinerant craftsmen«, die Eisen verhütten, Holz schlagen, Holzkohle herstellen müssen schon aufgrund solcher Tätigkeiten außerhalb von Siedlungen leben und erscheinen als »Wilder Mann« in der Wildnis 1).
  • Der sagenhafte Schmied Wieland - Völundr ist der Archetyp des Wanderschmiedes und zeigt dessen besondere Stellung unter den »Itinerant craftsmen«; er ist über den Stab/Phallus völr mit den Seherinnen Völva verbunden.
  • Der Vajrapāṇi `der einen vajra in der Hand hält´ beschützt Buddha und wird auch als alter, bärtiger, wilder Mann dargestellt.
  • Die indischen Lokapala, die hethitischen Berggötter, der phönizische Melkarth, Baal, der griechische Herakles werden dargestellt als Wilder Mann mit Keule.
  • In den christlichen Überlieferungen erinnern Christophorus mit dem Wurzelstock und Knecht Ruprecht mit der Rute an den Wilden Mann.
    • Siefker, Phyllis
      Santa Claus, last of the wild men
      The origins and evolution of Saint Nicholas, spanning 50.000 years.
      Jefferson, N.C. 1997: McFarland.
  • Der Edle Wilde ist dagegen eine Figur des Entdeckungszeitalters ab dem 15. Jahrhundert, die zunächst dazu diente über den Blick von außen Gesellschaftsutopien zu formulieren, im 18. Jahrhunderts dann romantisierend das Rousseausche Zurück zur Natur verklärend. Im Englischen war der sauvage `Wilder´ ursprünglich synonym zu Wilder Mann und wildem Tier und wurde erst im sentimentalen 17. Jahrhundert zum nature's gentleman.

Bilder

  • Schäufelein, Hans Leonhard: Wilder Mann und seine Familie. Holzschnitt 1545. Gedruckt von Hans Guldenmund zu Nürnberg.
  • Dürer, Albrecht: Wappen des Johann Tscherte [= tschechisch `wilder Mann´]. Holzschnitt um 1521

Literatur

  • Bartra, Roger
    Wild men in the looking glass
    The mythic origins of European otherness.
    Ann Arbor 1994: University of Michigan Press.
  • Fréger, Charles
    Wilder Mann ou La figure du sauvage.
    Londres : Thames & Hudson, 2016
  • Nash, Richard
    Wild enlightenment: the borders of human identity in the eighteenth century.
    Charlottesville; X, 216 S. London: University of Virginia Press, 2016
  • Dieckhoff, Reiner
    Der „Wilde Mann“ im Schnütgen-Museum.
    Bulletin. Im Auftr. des Generaldirektors der Museen der Stadt Köln 1978
  • Borchers, Carl
    Wilder Mann, Heckenmänner, Streckkatzenziehen.
    Eine Entdeckung uralten Brauchtums der Reichsbauernstadt in einem Schnitzfeld des Ratsherrnzimmers zu Goslar.
    8 S., [Goslar] 1935: [Geschichts- und Heimatschutzverein Goslar].
  • Rachewiltz, Siegfried de
    Und finden sich noch täglich in Tirol dergleichen Sachen
    Von Waldleuten und Wilden Männern.
    in: Artus Auf Runkelstein / Hrsg.: Stiftung Bozner Schlösser 2014. [Autoren: Leo Andergassen …]. 253-278.
  • Spielmann, Heinz
    Der wilde Mann: eine mythologische Figur des Mittelalters. Kunst und das Schöne Heim. 1964, 204-207.
1)
Callmer, Johan
North-European trading centres and the Early Medieval craftsman.
Craftsmen at Åhus, north-eastern Scania, Sweden, ca. AD 750–850+.
In: Central Places in the Migration and the Merovingian Periods: papers from the 52nd Sachsensymposium, Lund, August 2001. Acta archaeologica Lundensia 39. Uppåkrastudier 6. B. Hårdh, L. Larsson (Hg.) Stockholm 2002: Almqvist & Wiskell, S. 125–157
Leif Einarson
Which came first – the smith or the shaman?
Vǫlundarkviđa, craftspeople and central place complexes.
in: Ney, Agneta. 2009. Á austrvega : Saga and East Scandinavia; preprint papers of the 14th International Saga Conference, Uppsala, 9th-15th August 2009. 1 1. Gävle: Gävle University Press, S. 221-228
wiki/wilde_mann.txt · Zuletzt geändert: 2021/09/21 07:07 von norbert