Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:weites_land

Weites Land

Oft enthalten Beschreibungen ferner Länder die Formulierung, dieses sei »ein weites Land«. Gemeint ist damit jedoch keine Fläche, vielmehr verbinden sich darin Vorstellungen von Freiheit durch Grenzenlosigkeit und von Möglichkeiten durch den Reichtum der Natur. Endlose Wüsten sind daher kein »weites Land«.

Es liegt nahe, diese Vorstellungen auf die Bibel zurückzuführen, in der Gott den Israelitern verspricht: »Und ich bin herniedergefahren, dass ich sie errette aus der Ägypter Hand und sie herausführe aus diesem Lande in ein gutes und weites Land, darin Milch und Honig fließt« (Exodus 3,8), übereinstimmend auch in der griechischen Septuaginta 1), der lateinischen Biblia Sacra Vulgata 2) und in der englischen Standardbibel 3).

Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass nach der Christianisierung Europas um das Jahr 1000 die Länder, in denen Milch und Honig fließen konnte, nur außerhalb in »heidnischen« Gebieten gesucht werden konnte, also machte man sich auf dorthin:

  • Die hochmittelalterliche Landnahme (»deutsche Ostsiedlung«) begann im 12. Jahrhundert östlich von Saale und Elbe;
  • die europäische Besiedlung Nordamerikas begann zögernd im 16. Jahrhundert: Go West;
  • 1580 begann mit der Expedition des Kosaken Jermak die Kolonisation Sibiriens: Go East, ihren Ausgang nahm sie von den Wilden Feldern;
  • im 17. Jahrhundert erreichten die ersten Siedler und Buren das südliche Afrika;
  • 1788 landete die First Fleet mit Siedlern und Sträflingen auf elf Schiffen in Australien.

Die Siedler wurden gelockt von Nachrichten und kamen um zu bleiben. Sie folgten den Spuren Einzelner: Abenteurer, Entdecker, Glückssucher, Outlaws, Waldläufer. Sie alle einte der Glaube an ein Ziel und die Hoffnung auf Milch und Honig in einem Weiten Land, dessen Grenzen sie nicht kannten. Sie fanden Busch und Wildnis, Niemandsland und Hinterland. Ihnen folgten Religion und Gesetz, also die Macht von Kirche und Staat. Die Vorläufer bewegten sich an der frontier, der Staat setzte die Grenzen.

1)
καὶ κατέβην ἐξελέσθαι αὐτοὺς ἐκ χειρὸς Αἰγυπτίων καὶ ἐξαγαγεῖν αὐτοὺς ἐκ τῆς γῆς ἐκείνης καὶ εἰσαγαγεῖν αὐτοὺς εἰς γῆν ἀγαθὴν καὶ πολλήν, εἰς γῆν ῥέουσαν γάλα καὶ μέλι
2)
et educerem de terra illa in terram bonam et spatiosam in terram quae fluit lacte et melle
3)
to bring them up out of that land to a good and broad land, a land flowing with milk and honey
wiki/weites_land.txt · Zuletzt geändert: 2021/05/05 10:36 von norbert