Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:pfad

Pfad

Folgen viele der Spur eines Wildwechsels oder Trampelpfades, so entsteht der Pfad und kann zum Weg werden:

  • als ausgetretener Pfad innerhalb der Umfriedung eines Walles oder Pferches 1)
    • als Tritt aus altsächsischem trada oder
    • Trift aus althochdeutschem trata;
  • als Weg, der breit genug ist zum Reiten für einen kriegerischen Ausritt wie noch ersichtlich in englisch road `Straße´ und raid als „hostile incursion“;
  • als `Weg, Landweg´ strƗta 3).
  • uridg. *péntoh2-s, Gen. *pnth2-ás m. ’Weg, Pfad’ (Schaffner 2005: 84); *pent(h) ʻtreten, gehen, worauftreten, antreffen, finden’, verwandt mit griechisch pátos ʻWeg, Pfad’ und lateinisch pōns ʻKnüppelweg, Brücke’.

Literatur

  • Caspar, Franz. „III. Verkehrswege und Transportmittel“. Die Tupari: Ein Indianerstamm in Westbrasilien, Berlin, Boston: De Gruyter, 2018, pp. 22-25. https://doi.org/10.1515/9783110831054-006
  • Schaffner, Stefan Untersuchungen zu ausgewählten Problemen der nominalen Morphologie und der Etymologie der altindogermanischen Sprachen … Habilitationsschrift 2005 Online .
1)
Tette Hofstra, Sirkka-Liisa Hahmo
Ausgetretene Pfade im umhegten Gelände
Zu finnisch ‘raitti’
Neuphilologische Mitteilungen 100.4 (1999), 379-388
2)
ingr. raDa ’Milchstraße’; karel. rata ’id.; Zuggleis’; estn. rada ’Pfad, Fußsteg, Spur, Streifen’; liv. radà ’Spur, Streifen’
3)
A.D. Kylstra etal.
Lexikon der älteren germanischen Lehnwörter in den ostseefinnischen Sprachen.
Amsterdam, New York 1991 bis 2012
wiki/pfad.txt · Zuletzt geändert: 2022/02/18 20:42 von norbert