Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:liste_der_mahlzeiten_im_freien

Liste der Mahlzeiten im Freien

Die Bandbreite reicht von der Wegzehrung beim Wandern über das Picknick auf der Decke bis hin zum aufwendigen Zubereiten von Lebensmitteln mit Kochen & Essen an Grillstellen und mit transportablem Mobiliar.

Von der Hand in den Mund

Am Lagerfeuer und auf dem Rost

  • Barbecue (auch: chargrill, (char)broil, BBQ)
    Um 1650 im amerikanischen Spanisch `barbacoa´, vermutlich aus Taino für einen Rahmen aus Stöcken für das Grillgut.
  • Barbie (Australien)
  • Braai (Africaans)
    Bezeichnet sowohl die Vorrichtung als auch das Verfahren als auch abkürzend das Grillgut `braaivleis´. Ursprünglich bezeichnet anatomisch das Fleischstück vom Bein, also die Wade, insbesondere beim Wild. Im Hochdeutschen hat sich der Begriff in `Wildbret´ erhalten, das niederländische braai ist in Africaans übergegangen. Dieser `Braten´ hat sprachlich nichts mit dem Vorgang `braten´ zu tun.
  • Cast Iron Dutch Oven
    Das Kochen im gußeisernen Topf mit Deckel am Dreibein über dem Kochfeuer hängend oder auf drei Füßen in der Glut stehend.
  • Chuckwagon 1)
    Der Verpflegungswagen, ein von Pferden gezogener Planwagen der Cowboys, Holzfäller, Siedler im nördlichen Amerika ab 1866, eingeführt von Charles Goodnight auf der Basis des Conestoga wagon (auch `pairie schooner´). Im Treck fuhr der Chuckwagon an zweiter Stelle hinter dem trail boss.
  • Churrasco
    Angeblich onomatopoetisch für das Geräusch des herabtropfenden Fettes in die Glut Ricardo Soca: Etimología - El origen de la palabra: churrasco Online.
  • Clambake (Amerikanisches Englisch)
    Ursprünglich ein Picknick an der Küste mit Venusmuscheln (clam), die auf heißen Steinen im Dampf gegart wurden, bedeckt mit Seegras, auch zusammen mit Langusten, Huhn, Mais u.a.
  • Cookout (Amerikanisches Englisch)
  • Feldküche, auch: »Gulaschkanone«
    Der Feldkochherd wurde 1818 erfunden von Friedrich von Kurkowski-Eichen, patentiert 1850 von Heinrich und Theodor Zeise, im Heer erprobt ab etwa 1848, durchgesetzt hat sich ab 1892 das Modell von Karl Rudolf Fissler.
  • Schwenken (saarländisch)

Weitere Mahlzeiten im Freien

  • Al Fresco (Italienisch)
    Eine Mahlzeit im Freien.
  • Bermtoerisme (Niederländisch)
    Die Freizeitgestaltung am Straßenrand im/mit dem eigenen Wagen.
  • Déjeuner sur l'herbe (Französisch)
  • Eranos (Altgriechisch) und prandium (lateinisch)
    bezeichneten in der Antike gesellige Mahlzeiten im Freien.
  • Frigoboxtoeristen (Flämisch)
    Tagestouristen, die ihren Proviant in Kühltaschen mitbringen.
  • Jira (Spanisch)
    Ein ländliches Essen im Freien mit Freunden, ein lautes und lebendiges Fest.
1)
chuck: Jargon `Futter´ < ein Stück des Rindes beim Zerlegen vom Hals über die Schulter bis zu den ersten Rippen, über die Form wohl verbunden mit einem Holzblock, der vor die Räder gelegt wurde (chock)
wiki/liste_der_mahlzeiten_im_freien.txt · Zuletzt geändert: 2022/05/24 07:14 von norbert