Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:krise

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
wiki:krise [2021/05/16 11:36]
norbert [Wann ist Krise?]
wiki:krise [2021/05/16 11:36] (aktuell)
norbert [Wann ist Krise?]
Zeile 18: Zeile 18:
 //»Es liegt im Wesen der Krise, dass eine Entscheidung fällig ist, aber noch nicht gefallen.«// ((''Reinhart Koselleck'' (1923-2006)\\ //Kritik und Krise. Eine Studie zur Pathogenese der bürgerlichen Welt//\\  Suhrkamp, Frankfurt am Main 1973)) - Diese Erkenntnis stellt darauf ab, dass eine Krise immer erst im Rückblick zu erkennen ist, denn erst im Vergleich von vorher und nachher ist der Höhe- und Wendepunkt erkennbar. Entscheidungen fallen daher immer zu früh oder zu spät. Das steckt auch in der gern benutzten Wendung:// »Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben«// ((Dem sowjetischen Generalsekretär ''Michail Gorbatschow'' zugeschrieben. Wörtlich sagte er am 6. Oktober 1989 jedoch: »Ich glaube, [[wiki:gefahr|Gefahren]] warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren.«)). Schönreden ([[wiki:illusionen|Illusionen]]), Wegschauen (Ignoranz) und Verschieben (Prokrastinieren) sind menschlich, verzögern jedoch Entscheidungen. Wer die Zeit für freie Entscheidungen aber nicht nutzt, wird zum Opfer fremder Entscheidungen. //»Es liegt im Wesen der Krise, dass eine Entscheidung fällig ist, aber noch nicht gefallen.«// ((''Reinhart Koselleck'' (1923-2006)\\ //Kritik und Krise. Eine Studie zur Pathogenese der bürgerlichen Welt//\\  Suhrkamp, Frankfurt am Main 1973)) - Diese Erkenntnis stellt darauf ab, dass eine Krise immer erst im Rückblick zu erkennen ist, denn erst im Vergleich von vorher und nachher ist der Höhe- und Wendepunkt erkennbar. Entscheidungen fallen daher immer zu früh oder zu spät. Das steckt auch in der gern benutzten Wendung:// »Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben«// ((Dem sowjetischen Generalsekretär ''Michail Gorbatschow'' zugeschrieben. Wörtlich sagte er am 6. Oktober 1989 jedoch: »Ich glaube, [[wiki:gefahr|Gefahren]] warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren.«)). Schönreden ([[wiki:illusionen|Illusionen]]), Wegschauen (Ignoranz) und Verschieben (Prokrastinieren) sind menschlich, verzögern jedoch Entscheidungen. Wer die Zeit für freie Entscheidungen aber nicht nutzt, wird zum Opfer fremder Entscheidungen.
      
-  * ''Wolfers, Melanie''\\ //Entscheide dich und lebe!//\\ Von der Kunst eine kluge Wahl zu treffen.\\ München bene! 2020+''Wolfers, Melanie''\\ //Entscheide dich und lebe!//\\ Von der Kunst eine kluge Wahl zu treffen.\\ München bene! 2020
  
 ==== Verlust von Kontrolle, Macht, Normalität ==== ==== Verlust von Kontrolle, Macht, Normalität ====
wiki/krise.txt · Zuletzt geändert: 2021/05/16 11:36 von norbert