Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:kreuzung

Kreuzung

Kreuzung ist der abstrakte Begriff für den Zwischenraum von vier Wegen an einem Kreuzweg. Die lateinischen Begriff drücken die Sicht des Wanderers aus, denn Bivia bedeutet `Zweiweg´ im Sinne von Scheideweg, also eine Weggabelung (lat. furcula) im Unterschied zu trivia dem `Dreiweg´ an einer Kreuzung, der ja streng genommen quadrivium `Vierweg´ heißen müsste. Auch das Französische Traverse zeigt noch die alte Sichtweise auf den Übergang.

Du gehscht an der Greizweg unnich de Brick, 
En Butzemann kummt un er packt dich am G'nick.
Wammer uf me Kreuzwääg Geld findt, soll mer's leie losse, 
schunscht hot mer Unglick
Pfälzisches Wörterbuch, Bd. 4, Sp. 591

Der Volksmund weiß von Kreuzungen nichts Gutes zu berichten: dort kommen Hexen nachts zusammen, dort geht das Gespenst ohne Kopf um und der Wilde Mann. Oft standen dort Galgen, dort wurden Selbstmörder begraben 1). Die Völva, nordische Seherinnen, praktizierten ihre nächtliche Totenbeschwörung (Utiseta) an Kreuzungen. Im Christentum wird der Leidensweg Christi zur Hinrichtung am Kreuz auch Kreuzweg genannt.

Objektiv betrachtet öffnen sich an Kreuzwegen Möglichtkeitsräume, die eine Entscheidung verlangen. Das kann Angst auslösen. Für Ortsunkundige besteht die Gefahr des Verirrens, da ja zwei von drei möglichen Wegen in die Irre führen. Diesen zu folgen kann in der Wildnis verhängnisvoll sein. Was also tun?


Mittellateinisches Wörterbuch, digitalisierte Fassung im Wörterbuchnetz des Trier Center for Digital Humanities, Version 01/21, <https://www.woerterbuchnetz.de/MLW>, abgerufen am 02.03.2022.

1)
1543 Dittmer: Sassenrecht, s. Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Kreuzweg
wiki/kreuzung.txt · Zuletzt geändert: 2022/03/07 07:19 von norbert

Donate Powered by PHP Valid HTML5 Valid CSS Driven by DokuWiki