Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:gefluegelte_worte

Geflügelte Worte rund ums Reisen

Der Ausdruck »Geflügelte Worte« beschreibt anschaulich, dass eine Redewendung kein definierter terminus technicus ist, sondern dass die dadurch ausgelöste Vorstellung vom festen Boden abhebt und dadurch eine andere Perspektive zulässt - also eine Metapher als Reisebild - manchmal vergleichbar den Zwillingsformeln, dem Sprichwort oder Adages, hier jedoch immer bezogen auf eine Form oder einen Zustand der Fortbewegung.

Die Metapher vom Geflügelten Wort ist bildverwandt mit den geflügelten Schuhen des Hermes (→ Reisegötter), den Flügeln des Pegasus, dem Flug des Ikarus und der Vorstellung des Reisenden im Arabischen (`die Flügel schwingen´ > Musāfahat > mosāfer مسافر ) und des Wandernden im Norwegischen (der Schwingende vǫnsuðr < Þul Veðra 1 III/1), weil wandernd die Arme um die Achsel schwingen: ein beschwingter Gang eben.

Aufbruch

Fortbewegung

Zu Fuß unterwegs

Fahren

Fliegen

  • Nur Fliegen ist schöner.
    1968 Werbespruch für den Opel GT
    Automobil
  • Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein.
    1974 Liedzeile von Reinhard Mey

Lasten tragen

Weg & Straße

Im Zwischenraum

Ziele erreichen


  • Rolf-Bernhard Essig: Hin und weg. Geflügelte Worte. Frankfurter Allgemeine Zeitung 22.08.2019
  • Büchmann, Georg Geflügelte Worte: der Citatenschatz des deutschen Volkes. 535 S. Berlin 1880: Haude- und Spener'sche Buchhandlung. - zahlreiche Reprints, zuletzt 2016 München: Ullstein , jedoch „Zitatenschatz“
wiki/gefluegelte_worte.txt · Zuletzt geändert: 2022/05/11 07:18 von norbert