Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:effizienz

Effizienz

»Aus weniger mehr machen« - Der Volksmund formuliert anschaulich, worauf sich Effizienz richet, nämlich auf das Verhältnis von Aufwand und Nutzen, also auf Effizienz als ein Maß für den Wirkungsgrad bei der technischen Umsetzung von Ressourcen:

  • (Roh-)stoffe
  • Energie
  • Information

Nun ist aber Effizienz nur für Tüftler ein Selbstzweck auf der Suche nach der einfachsten Lösung. »Mit Kanonen auf Spatzen zu schießen« ist dagegen für Konstrukteure von Rube-Goldberg-Maschinen ein großer Spaß; auch Schnickschnack oder Mäusekino tragen weniger zur Effizienz als zur Unterhaltung bei.

Effizienz ist dagegen vernünftig, denn ein unnötig hoher Verbrauch von Material, Energie oder Daten ist verschwendet, wenn ein Ziel auch mit weniger zu erreichen ist.
Den Wirkungsgrad zu erhöhen erfordert meist eine kreative Lösung, ist also anstrengend. Motivierend wirkt es, wenn es sich finanziell lohnt, Ressourcen zu sparen. Dann wäre Wirtschaftlichkeit ein Maß für die Effizienz. Billige Ressourcen führen jedoch zu bequemen Lösungen und damit zu Verschwendung und deren Folgen:

  • aus verschwendeten Rohstoffen wird Müll,
  • verschwendete Energie wird zu unerwünschter Wärme,
  • Datenflut führt zu Realitätsverlust.
  • In jedem Fall nimmt das Chaos zu, am Ende steht Ressourcenknappheit.

Das lässt sich nicht nur auf Mutter Erde sondern auch auf die autarke Insellage im Reisemobil anwenden. Nachhaltige Lösungen erfordern es hier wie dort Suffizienz, Effizienz, Konsistenz und Effektivität in ein belastbares Gleichgewicht zu bringen.

wiki/effizienz.txt · Zuletzt geändert: 2021/05/16 10:45 von norbert