Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:bematisten

Bematisten

Im antiken Griechenland gab es den Bematisten (βηματιστής, 'Schreitender; Schrittzähler'), dessen Aufgabe es war, Distanzen zu bestimmen 1); diesem entsprach in der römischen Antike der Agrimensor. Selbst Strecken von 500 bis 1.000 Kilometern wurden mit einer mittleren Genauigkeit von rund 2 % gemessen. Man vermutet, dass sie dazu ein Hodometer verwendeten. Bei der römischen Armee bildeten die (Agri)mensoren eine eigene Einheit mit vergleichbaren Aufgaben hatte, siehe Bematisten und Mensores.

Eine Inschrift auf dem Sockel einer Siegerstatue des Philonides in Olympia lautet:
»König Alexanders Eilbote und Ausschreiter [Bematistes] Asiens Philonides des Zoitos Sohn aus Chersonaos in Kreta hat Dies dem olympischen Zeus geweiht« 2).
Der Bematist war also Bote, Sportler (Hemerodromoi), Vermesser des Raumes und gehörte zur sozialen Elite. Über denselben 3) sagt Plinius 4):
»Philonides, der Läufer Alexanders des Grossen, legte den 1200 Stadien [ca. 240 km] langen Weg von Sicyon nach Elis in neun Stunden am Tage zurück«.
Weitere Bematisten waren wahrscheinlich:

  • Amyntas 5).
  • Baeto/Baiton 6)
  • Dicaearchus (=Dikaiarchos=Messenius, ca. 375/350 - 285)
  • Diognetos (von Erythrai?) 7)
  • Eratosthenes (um 275 - 194)

  • McPhail, Cameron, Robert Hannah
    The cartographers of the Taurus line: the Bematists, Dicaearchus and Eratosthenes
    Geographia Antiqua 20/21 (2011/2012)163-177
  • Dilke, Oswald Ashton Wentworth
    The Roman land surveyors: an introduction to the Agrimensores
    Amsterdam: Adolf M. Hakkert 1992
  • Matthews, Victor J.
    The ‘Hemerodromoi’: Ultra Long-Distance Running in Antiquity.
    The Classical World 68.3 (1974) 161–69 DOI.
1)
Plinius
Naturalis Historia
2.181; 6.61–62; 6.69; 7.11; 7.84; Strabon
Geographica 11.8.9
Pape, Wilhelm
Griechisch-Deutsches Handwörterbuch S. 442
2)
Veredarius 1885, S. 45; Pausanias Pausanias, Description of Greece 6.16.5
3)
Jacoby, Felix
“Philonides von Kreta (121)”
in: Die Fragmente der Griechischen Historiker Part I-III, Felix Jacoby (Hg.). DOI
4)
Naturalis historia Band 2, Kap. 73
5)
Jacoby, Felix
Die Fragmente der Griechischen Historiker
Part I-III, (122).
Felix Jacoby (Hg.). DOI
»Athen. XI 102 p. 500 D: ᾽Αμύντας ἐν τῶι πρώτωι τῶν τῆς ᾽Ασίας Σταθμῶν περὶ τοῦ ἀερομέλιτος καλουμένουδιαλεγόμενος γράφει οὔτως·σὺν τοῖς φύλλοις δρέποντες συν- τιθέασιν εἰς παλάθης Συριακῆς τρόπον πλ…«
Jacoby, Felix
Baiton (119)
Die Fragmente der Griechischen Historiker Part I-III, General Editor: Felix Jacoby. DOI
Bearzot, C.
Aminta e gli Stathmoi (FGrHist/BNJ 122). Bematista o pseudo-bematista?, Σπουδῆς οὐδὲν ἐλλιποῦσα.
Anna Maria Biraschi, Scritti in memoria, Morlacchi, Perugia 2020 STUDI DI STORIA E DI STORIOGRAFIA. UNIVERSITÀ DEGLI STUDI DI PERUGIA 19 [46]: 13-22 Online
6)
ὁ Ἀλεξάνδρου βηματιστής (Athenaios 10.59);
Baeto - ἐν τῷ ἐπιγραφομένῳ Σταθμοὶ τῆς Ἀλεξάνδρου πορείας
βαίτων [baiton] Perseus
7)
Jacoby, Felix
Die Fragmente der Griechischen Historiker.
I-III, (120).
Felix Jacoby (Hg.). DOI
»Plin. VI 61: Diognetus et Baeton (119 F 2 a) itinerum eius (sc. Alexandri) mensores«
wiki/bematisten.txt · Zuletzt geändert: 2022/07/24 22:22 von 216.244.66.239

Donate Powered by PHP Valid HTML5 Valid CSS Driven by DokuWiki