AGIR >
Wir über uns Der folgende Text ist eine unveränderte Kopie von der Webseite der unten genannten Firma. Er ist weder ein Rechercheergebnis noch gibt er die Meinung von AGIR wieder.

Download von

http://www.tours-magazin.de/ am: 08.04.2002  

hier gespeichert unter

Archiv zur Geschichte des Individuellen Reisens AGIR
www.reisegeschichte.de
 
  Bitte nennen Sie beim Zitieren oder Downloaden die originäre Quelle. Über einen Link auf AGIR würden wir uns freuen.
   
TOURS - Das Abenteuermagazin
   

 

 

Hier ein kleiner Abenteuer-Abriß der tours-Geschichte...

1980 erschien die erste tours, im jetzigen Format, hervorgegangen aus den Magazinen REISEMOBIL, ALLRAD, REISECARAVAN und KANU. Chefredakteur von 1977 bis 1997 war Christian Pehlemann, der für tours über hundert Reportagereisen in alle Welt unternahm. Mit Vorliebe nach Alaska, Australien, Namibia und Südamerika, aber auch nach Lappland, Frankreich und Italien. Dass aus fast jeder tours-Ausgabe der Wüstensand rieselte, vorzugsweise aus der Sahara, gefiel den tours-Lesern, von denen viele von der ersten Ausgabe bis heute Abonnenten sind. Und das, obwohl mittlerweile so viele Reisezeitschriften in den Markt drängten, von denen einige allerdings mittlerweile wieder eingestellt wurden.

Tours jedenfalls machte seinem Namen "das Abenteuermagazin" alle Ehre. Zählten zu Beginn vor allem Wohnmobil- und Geländewagenfahrer und Wasserwanderer zu unseren Lesern, so hat sich die Themenvielfalt, vor allem seit Günter Köhler tours-Chefredakteur ist, erheblich vergrößert. Mittlerweile darf’s auch mit dem Fahrrad, per pedes oder auf dem Pferderücken sein. Hauptsache, die Tour wurde selbst organisiert. Klar nimmt auch der tours-Reisende die Hilfe von Veranstaltern in Anspruch, aber er trampelt nicht auf dem ausgetretenen Pfad, sondern findet immer wieder neue Wege.

Gemacht wird das Magazin alle zwei Monate von vielen freien Mitarbeitern, die rund um den Globus für uns unterwegs sind, sowie von Günter Köhler und (seit fast 18 Jahren) Andrea Leeb. Damit wir nicht ganz vergreisen in der Redaktion haben wir uns den Ethnologie-Studenten und Rastamann Roland Grill an den Schreibtisch geholt, der allerdings (noch) den steilen Fels besser im Griff hat als die neue Orthographie ...

.

  Kontakt & weitere Informationen

AGIR >